Individuelle Reiseanfrage

Reisetipps – Do`s and Dont`s

Die Menschen auf den Seychellen sind stolze Bewohner und pflegen ihre Traditionen. Sie sind gegenüber Gästen weltoffen und akzeptieren andere Lebensarten. Jeder Urlauber hat auf Seychellen keine Probleme sich in den Sitten und Bräuche zurechtzufinden. Jedoch gibt es wie in jedem Urlaubsland einige Regeln zu beachten.

  • Die Urlauber die diese Inselgruppe als Urlaubsziel wählen erleben eine eindrucksvolle Natur und viele Behaupten, hier befinden sich die letzten Paradiese. Besonders Taucher und Schnorchler kommen voll auf ihre Kosten. Auf jeder Insel gibt es genügend Tauchbasen und einige werden von anerkannten internationalen Tauchlehrern geführt. Hier gilt, niemals alleine auf Tauchkurs gehen immer in einer Gruppe. So sind bei gefährlichen Situationen oder Verletzungen immer schnell Leute zur Stelle.
  • Beliebt bei Tauchern - Wracktauchen

    Beliebt bei Tauchern - Wracktauchen

    Diese eindrucksvolle Natur muss erhalten bleiben und somit ist es untersagt, Pflanzen und Gewächse zu entfernen oder zu sammeln. Am Strand befinden sich unzählige Muscheln und das verleitet die Besucher diese aufzusammeln. Viele Urlauber möchten diese Muscheln als Souvenir mit nach Hause nehmen. Aber gerade das sammeln in Naturschutzgebieten und Reservaten ist strengstens verboten. Die Muscheln sind ein wichtiger Lebensraum für unterschiedliche Tierarten, wie den Einsiedlerkrabben. Werden diese Muscheln entfernt, dann wird der Lebensraum zerstoert.
  • Zu einem interessanten Urlaub gehört das Inselhopping dazu und das Angebot von 115 Inseln ist ausgesprochen groß. Dabei werden viele Entfernungen mit dem Boot oder Flugzeug unternommen. Hier ist immer etwas Geduld gefragt.
  • Die einheimische Bevölkerung ist eine Mischung aus europäischen und afrikanischen Wurzeln. Sie gehören der christlichen Religion an und so gibt es wenige Dinge, die ein Urlauber falsch machen kann. Aber der Besuch des Hotels oder Restaurant mit Badelatschen, Badehosen und freiem Oberkörper sollte unbedingt vermieden werden. Am Pool jedoch gerne gewünscht.
  • Auf der Inselgruppe scheint die Sonne ständig und sehr aktiv. Hier ist es zu empfehlen eine Sonnencreme mit einem hohem Lichtschutzfaktor zu benutzen.
  • Die Kriminalität spielt auf Seychellen keine Rolle, aber auch hier gilt, immer ein Auge auf die persönlichen Sachen werfen.
  • Für jeden Urlaub wird Geld benötigt und der Umtausch in die Landeswährung ist ein fast tägliches Ritual. Aber Vorsicht, lieber in einer Bank oder Wechselstube das Geld umtauschen als bei fliegenden Händlern auf der Straße. Lt. Gesetz ist dies verboten und kann eventuelle sogar eine Strafe nach sich ziehen.
  • Natürlich können auch Urlauber Souvenirs ausführen aber diese müssen mit einem Zertifikat versehen werden. Außerdem ist eine Ausfuhrgenehmigung erforderlich und beide Dokumente müssen bei der Ausreise vorgelegt werden. Illegale Ausfuhren werden mit drastischen Strafen geahndet.